Sozialrecht
Der Schwerpunkt der Kanzlei liegt im Bereich des Sozialrechts. Dabei setzen wir Leistungsansprüche unserer Mandanten gegen die zuständigen Behörden gerichtlich (bundesweit vor den Sozial- und Landessozialgerichten) sowie außergerichtlich in den Verfahren mit Behörden (Widerspruchs- und Antragsverfahren) durch. Bei den gerichtlichen Verfahren handelt es sich aufgrund der Dringlichkeit für unsere Mandanten in vielen Fällen um Eilrechtsschutzverfahren.​

Unser sozialrechtlicher Arbeitsschwerpunkt umfasst dabei Hartz IV-Problematiken (Leistungen nach dem SGB II) mit den Jobcentern. Dabei handelt es sich beispielsweise um Sanktions- und Rückzahlungsbescheide und um fehlerhafte Leistungsbescheide sowie um Leistungsansprüche von EU-Bürgern und die Verpflichtung der Jobcenter zur Übernahme angemessener Mietkosten.

Angesichts der laufenden Veränderungen der Gesetzeslage und Rechtsprechung in diesem Bereich (aktuell: das sog. EU-Bürger-Ausschlussgesetz), die in vielen Punkten zum Nachteil von Leistungsbeziehern erfolgen, raten wir dringend dazu, sich bereits im Widerspruchsverfahren anwaltlich vertreten zu lassen. Eine Vertretung erfolgt für unsere Mandanten im Rahmen von Beratungshilfe. Bei der Beratungshilfe handelt es sich um eine staatliche Unterstützung. Sich gegebenenfalls anschließende gerichtliche Verfahren können über Prozesskostenhilfe finanziert werden.​

 

Weitere sozialrechtliche Themenfelder liegen im Bereich
 

  • Arbeitslosengeld I (Leistungen nach dem SGB III von den Agenturen für Arbeit),

  • Krankenversicherung (auch Rechte von Cannabis-Patienten) und die Künstlersozialkasse (KSK),
     

  •  Recht auf Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen,
     

  • Asylbewerberleistungsgesetz.

 

Daneben gehört es zum Schwerpunkt der Kanzlei, Statusfragen im Sozialversicherungsrecht zu klären. Hierbei geht es beispielsweise darum, feststellen zu lassen, ob eine Scheinselbstständigkeit anzunehmen ist. In diesem Bereich gibt es zahlreiche Verzahnungen mit dem Arbeits- und Gesellschaftsrecht.

 
Arbeitsrecht
Wir vertreten ArbeitnehmerInnen, leitende Angestellte und Manager, aber auch Unternehmen und ihre UnternehmerInnen sowie Startups, die Wert auf eine konstruktive Arbeitsatmosphäre legen.

Dabei beraten wir Sie umfassend in allen individual-rechtlichen Fragen. Hierbei handelt es sich

 

  • um die Begründung von Arbeits- und Dienstverhältnissen, insbesondere um die Verhandlung und Formulierung von Arbeits- und Dienstverträgen,
     

  • um die Beendigung von Arbeitsverhältnissen, insbesondere leiste ich eine Risikoabschätzung und strategische Beratung, berate Sie zur Abmahnung, Kündigung oder einem Aufhebungsvertrag, und vertrete Sie bei der prozessualen Durchsetzung vor dem Arbeitsgericht (Kündigungsschutzklage, Entfristungsklage etc.)
     

  • um die Modifizierung von Arbeitsverträgen, insbesondere die Befristung und Teilzeit, Elternzeit und das Elterngeld sowie Urlaubsansprüche.

Einige Fragen tangieren dabei unsere weiteren Schwerpunkte, das Sozial- und Sozialversicherungsrecht.

Wiederholen sich dieselben Konflikte in Ihrem Arbeitsumfeld? Neben der anwaltlichen Beratung bietet Rechtsanwältin Soest zur Beilegung innerbetrieblicher Konflikte und zur Stärkung der Konfliktkompetenz Mediationsverfahren und Kommunikationstrainigs an.

 
Familienrecht
Zur Beratung und Vertretung im Familienrecht gehören insbesondere​
  • das Erstellen von Eheverträgen
     

  • das Erstellen von Scheidungsvereinbarungen
     

  • das Unterhaltsrecht
     

  • Elterliche Sorge/Umgangsrecht
     

  • Vermögensauseinandersetzung
     

  • Zugewinnausgleich
     

  • Regelungen zu Schuldentragung/Schuldenausgleich
     

  • Internationales Familienrecht
     

  • Nichteheliche Lebensgemeinschaften, Lebenspartnerschaftsverträge
     

  • Scheidungsverfahren
     

  • Regelung des Versorgungsausgleichs